Das Weingut La Motte Wine Estate - Südafrika
Land: Südafrika
Webseite: www.la-motte.com
Adresse: La Motte Wine Estate, R45 - Main Road, Franschhoek Valley, 7690 Franschhoek, Südafrika, Tel. +27 (0)21 876 8000

La Motte Wine Estate - Südafrika

Das südafrikanische Bijou von einem Weingut LA MOTTE WINE ESTATE liegt im Herzen des malerischen südafrikanischen Franschhoektals, umgeben von den Wemmershoek-Bergen und dem Franschhoek River, gleich in der Nähe des Städtchens Franschhoek, etwa 30 Min. (25 km) östlich von Stellenbosch und eine gute Autostunde oder 70 Kilometer östlich von Kapstadt entfernt.

Die Weine von La Motte können im Tasting-Room auf dem Weingut von Montag bis Samstag 9.00 - 17.00 Uhr verkostet und eingekauft werden.

Das Weingut La Motte Wine Estate verfügt ausserdem über ein hervorragendes französischen Restaurant, das PIERNEEF A LA MOTTE (siehe Bilder unten), benannt nach den bekannten südafrikanischen Künstler Jacob Hendrik Pierneef (1886 – 1957). Küchenchefin MICHELLE THERON zaubert hier Mittags wie Abends exquisite CAPE WINELANDS-Köstlichkeiten auf die liebevoll dekorierten Tische. Reservation meist erforderlich T. +27 (0)21 876 8000, e-mail: info@la-motte.co.za

Die Weinberge, die nach Süden und Südwesten ausgerichtet sind, liegen 300 bis 400müM., die Morgennebel und die kühlende Brise der See verlängern die Reifephase und wirken sich gut auf die Fruchtkonzentration aus. Die Böden sind sandig und karg.

Aufgrund der langen Tradition sind heute Kellermeister EDMUND TERBLANCHE (seit 2000, siehe Bild ganz rechts), Winemaker MICHAEL LANGENHOVEN (2006) und der langjährige Viticulturist PIETIE LE ROUX (1986) dem französischen Weinstil verpflichtet und das Winzerteam ist jedes Jahr in Frankreich unterwegs, um sich neue Ideen zu besorgen. Die besondere Leidenschaft gilt dem Shiraz, der von wilden, natürlich vorkommenden Hefen vergoren wird.

Von den 1200 Tonnen Weintrauben-Ertrag im Franschhoek Valley werden jährlich nur rund die Hälfte unter dem „La Motte“-Etikett verkauft. Die Pinot Noir-Trauben werden fast vollständig an andere Traubenverarbeitungs-Betriebe verkauft. Auf der anderen Seite kauft La Motte - wie die meisten südafrikanischen Weingüter auch - ausgesuchte Weintrauben ein, wenn mal eine besondere "Zutat" aus einer anderen Weinanbauregion für ein spezielles Cuvée im Weinkeller benötigt wird. La Motte verfügt über 1200 Barriques, die zum Teil jährlich ausgetauscht werden.

Zur Geschichte des südafrikanischen Weinguts La Motte Wine Estate:
1695 kaufte der Deutsche HANS HATTINGH erstmals hier dies Land, das er 1709 an seinen Nachbarn, den Hugenotten PIERRE JOUBERT weiter verkaufte. Dieser benannte es nach seinem französischen Heimatort „La Motte d’Aigues“. 1752 wurde erstmals durch GABRIËL DU TOIT Wein angebaut - 4000 Weinrebenstöcke - und das Herrenhaus entstand, welches 1975 zum Nationaldenkmal erklärt wurde. Im 19. Jahrhundert gehörte die Farm sogar einmal JOHN CECIL RHODES.

1969 kaufte der Industrielle Dr. ANTON RUPERT und seine Frau HUBERTE das Weingut L`ORMARINS. Nach mehreren Besitzerwechseln, erstanden sie 1970 das Weingut LA MOTTE. Heute ist das Wein-Estate im Besitz von Tochter HANNELI RUPERT-KOEGELENBERG (Bild ganz oben), eine der führenden Mezzo-Sopranistin. Ihr Ehemann HEIN (Johann) KOEGELENBERG (auf kleinem Bild links) hat das Amt des Geschäftsführers bei La Motte inne.

Die Familie RUPERT, die im Verlauf auch Luxusmarken wie Cartier, Dunhill, Piaget, Montblanc in ihrem Portfolio wusste und heute mit ca. 10% (50% der Stimmen) am weltweit grössten Schweizer Luxusgüterkonzern RICHEMONT beteiligt ist, hat sich mit Herzblut dem Wein-Business verschrieben; Hanneli und Johann besitzen auch das nur 1/2 Kilometer entfernte Weingut LEOPARD´s LEAP mit ihren einfacheren südafrikanischen Tischweinen und sind ausserdem in einer Partnerschaft mit der französischen Rothschild Familie. Unter dem Weinlabel RUPERT & ROTHSCHILD produzieren sie tolle, edle Weine auf der 15km entfernten FREDERICKSBURG FARM, ebenfalls noch knapp im südafrikanischen Weinanbaugebiet Franschhoek.

Bruder JOHANN RUPERT, Milliardär und reichster Mann Südafrikas, besitzt das kleine Weinimperium ANTHONIJ RUPERT WYNE mit L`Ormarins, Cape of the Good Hope, The Terra del Capo und The Protea in Franschhoek. Der vormalige Besitzer war der jüngere Bruder ANTHONIJ, der 2001 bei einem tragischen Autounfall verstarb.

Jahres-Weinproduktion vom Weingut La Motte Wine Estate in Südafrika: ca. 1`000`000 Weinflaschen.

La Motte Wine Estate - South Africa:
In 1695, a piece of land in the Franschhoek Valley was granted to German immigrant, Hans Hattingh. In 1709 the land was purchased by French Huguenot Pierre Joubert, who is believed to have named it after the village of his birth in Provence – La Motte d’Aigues. Viticulture on La Motte was established in 1752 with the planting of 4000 vines by Huguenot descendant Gabriël du Toit.

La Motte was acquired in 1970 by the late Dr. Anton Rupert, an internationally respected industrialist who established a global business empire, and was held in high regard as a committed conservationist. Dr. Rupert and his art-devoted wife Huberte also played an immense role in the preservation of art.

Today, La Motte Wine Estate is owned by the Rupert’s daughter, Hanneli Rupert-Koegelenberg, one of South Africa’s leading mezzo-sopranos. She is married to Hein Koegelenberg, Chief Executive Officer of La Motte Wine Estate.

La Motte is one of three wine estates owned by the Rupert family. Hanneli’s brother, Johann Rupert, owns L’Ormarins, formerly owned by the younger brother, Anthonij, who tragically died in a car accident in 2001. Hanneli and Johann are in partnership with the Rothschild family of France, producing wines on the Fredericksburg farm under the Rupert & Rothschild label.

Weingut La Motte Wine Estate Franschhoek Südafrika. Tolle Weissweine und Rotweine!
www.la-motte.com

Weitere Weine & Informationen bei Ed`s World Wines, info@edsworldwines.ch
www.edsworldwines.ch