Home
Zurück
Château Changyu - China - Rotwein - Moser XV Grand Vin
Detailbild
Weingut
Château Changyu - China Informationen zum Weingut

 
Rotwein - Moser XV Grand Vin
Land
China

Region
Ningxia
Weintyp
Rotweine
Traubensorte
Cabernet Sauvignon
Jahrgang
2015
Einheit
75cl
Charakter
gehaltvoller, trockener Rotwein
Passt zu
Asiatischen Gerichten
einfach mit Brot/Snack
einfach so zum Vergnügen
Wild-Spezialitäten
kräftige Fleischgerichte
Eintopfgerichte
gereiften Käse
Service
bei 16-18 Grad servieren
schlanke, grosse Gläser
1 Stunde vor Genuss öffnen
dekantieren
opt. Trinkreife
3-18 Jahre
Bewertung
Bestellen
Preis
69.00 Fr.
Menge ändern
Artikel in den Warenkorb legen

Beschreibung
Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin Cabernet Sauvignon China 15 Vol.%

Der chinesische Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin besteht aus der Traubensorte:
- 100% Cabernet Sauvignon
produziert aus ausgesuchten Weintrauben von 14-20jährigen Weinreben aus dem Weinanbaugebiet Ningxia, im Norden Zentral-Chinas.

Die speziell selektierten, ganzen und unbeschädigten, Weintrauben wurden sorgfältig, nach traditionellen Kelterungsmethoden vinifiziert, um einen Flagschiff-Wein, nach europäischen qualitätstandarts herzustellen. Der chinesische Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin wurde in kontrollierten Temperaturtanks nach traditionellem Weinherstellungsverfahren langsam vergoren. Anschliessend gereift in 7 verschiedenen französischen Eichenfässern - French Oak Coopers, Medium Toast - für ca. 20 Monate. Es wurden hauptsächlich 1-jährige Weinfässer verwendet.

Dieser chinesische Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin zeigt strahlendes Rubinrot mit konzentrierter und reichhaltiger Aromatik nach reifen schwarzen Beeren, Zwetschgen und Pflaumen. Schön eingebundene Holznoten, reicher und voller Körper, äusserst tiefe komplexe Struktur und langanhaltender Abgang. Ein atemberaubender chinesischer Topwein, den wir schon lange suchten, komplexe Aromavielfalt von dunklen Beeren, Gewürzen und dezentem Leder.

Klimatisch lässt sich die Weinregion NINGXIA im zentralen Nordchina mit Portugal, Sizilien, Südspanien und Kalifornien vergleichen – nachweislich beste Voraussetzungen für den Weinbau. Zudem liegen die Rebberge von Ningxia auf 1100 m.ü.M. am Rand der Wüste Gobi, was für trockene, heisse Tage – über 3000 Sonnenstunden jährlich! – und kühle Nächte und somit optimale Reife und Frische der Trauben sorgt. Die Region wird vom Gelben Fluss bewässert, der seine Quelle im sauberen und naturbelassenen Tibetischen Hochplateau hat.

Château Changyu Moser XV: 2013 in Ningxia im zentralen China mit einer grossen Feier eröffnet, ist das langfristige Bekenntnis der Familie Moser zum Weinbau in China. Die Zusammenarbeit der österreichischen Weinbau-Traditionsfamilie mit Chinas vielversprechendsten Winzertalenten und dem in China ebenfalls traditionsreichen Weingut Château Changyu, verbindet Innovation mit generationenaltem Weinwissen und Qualität nach bester, europäischer Tradition.

(mehr Informationen über das Weingut Changyu und das chinesische Weinanbaugebiet unter dem Info-Button ganz oben)

Winemaker der Schweizer LENZ MOSER:
Lenz Moser, einer der hauptverantwortlichen von Château Changyu Moser XV, repräsentiert die grosse österreichische Weinbauernfamilie in der 15. Generation. Lenz hat das Potenzial Chinas als Weinbauland erkannt. Als Weinverantwortlicher von Château Changyu Moser XV in Ningxia ist er vor Ort und überwacht die Weinproduktion. Damit ist die hohe Qualität der Weine von Château Changyu und deren Verarbeitung garantiert – vom Rebberg über die Pressung und Reifung im Barrique bis zur Flaschenabfüllung.

WINE COMMENTS Chief-Winemaker Mr. Fan Xi & Winemaker Lenz Moser:
Made in China. Yes, really!
Breathtaking, beautiful, generous, big and certainly different from the usual Bordeaux blends. Yes, it is Cabernet, yes there is a touch of oak in this young, rich and new in 2013. But it isn’t like all of them – it offers a new kind of generosity, lusciousness and freshness, pretty unique in the field of the top wines around the world. The colour is deep, full of youth. The nose blows wide with the delicate and rich fruit flavours paired with a hint of elegant vanilla, wood and charming spices. A perfect precursor for the mouthfeel which brings your palate into ecstasy – vibrant, fresh and strong Cabernet with finesse and a long , strong finish. This is the new Ningxia style – spice and classic at the same time with a well balanced tannin structure.

PRODUCTION NOTES
- 2015 being a great year in Ningxia with vines between 14 – 20 years old.
- 100% Cabernet Sauvignon (small and healthy berries with brown seeds and 24 brix).
- aged in barriques (7 different coopers, French, medium toast, most oft them second use) in the château for 20 months.
- growing, aging and blending under close supervision of Lenz M. Moser (Chief Winemaker Chateau Changyu Moser XV) who spent the entire harvest period in Ningxia.
- “mise en bouteille au château/estate bottled“: bottled at the château on October, 2017 by Mr. Fan Xi (Head Winemaker, Changyu Ningxia) and Lenz M. Moser.

Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin Cabernet Sauvignon Wein Ningxia China Rotweine
www.changyu.com.cn
www.changyu-moser-xv.de/start/

Medienbewertung
Chinesischer Rotwein Château Changyu Moser XV Grand Vin Cabernet Sauvignon
- hohe nationale wie internationale Bewertungen!

****************************************
AWARDS Weingut Château Changyu China:
ecetera.... ecetera.....

Mehr Informationen als Pdf-Datei

Interessante Links
 
Suchen
Weindatenbank durchsuchen
Erweiterte Suche
Das Weingut Château Changyu - China
Fenster schliessen
Land: China
Webseite: www.changyu.com.cn
Adresse: Yantai Changyu Pioneer Wine Co., Ltd., Main Road 56, Zhifu - Yantai City 264000, Shandong Area, China, Tel: 4006582919

Château Changyu - China

Die Weine von CHANGYU werden von der staatlichen, chinesischen Weinfirma Yantai Changyu Pioneer Wine Co., Ltd produziert. Einer der grössten Weinproduzenten in China, mit Sitz in der chinesischen Stadt Yantai in der Provinz Shandong, am äussersten östlichen Ende des riesigen Reiches, nur durch das Gelbe Meer von der koreanischen Halbinsel getrennt (ca. 250km Luftlinie).

Die acht Weinkellereien -"Château Changyu"- mit seinen über 20000 Hektaren Weinanbaufläche, nach französischem Vorbild, stehen in den chinesischen Provinzen Xinjiang, Ningxia, Shaanxi, Shandong, Liaoning und Beijing. Changyu ist seit dem Jahr 2012 auch einer der ersten zertifizierten Bio-Weinbaubetriebe des chinesischen Landes.

Die nachgebauten Wein-"Châteaux" des Changyu-Konzerns, verteilt aufs ganze Land, sind touristische Besuchermagnete und können selbstverständlich besucht werden.
Mehr Informationen finden Sie hier:
http://www.changyu.com.cn:8189/explore/winery.html

Auch ein, in China mittlerweile bekanntes, Changyu-Wein-Museum kann besucht werden:
http://www.changyu.com.cn:8189/explore/whbwg.html

Zur Geschichte des chinesischen Weinguts Changyu in Shandong:
Die Wurzeln von Changyu gehen bis in Jahre 1892 zurück, als Mr. ZHANG BISHI das Unternehmen CHANGYU PIONEER WINE COMPANY gründete. Unterstützt wurde er dazumal vom bekannten österreichisch-ungarischen Kellermeister MAX VON BALBOA (1896 - 1914).
Seit 2013 ist einer der Chief-Winemaker LENZ MOSER, ein Spross der bekannten österreichischen Weinbaufamilie Moser. Auch seit 2013 ist der Italiener AUGUSTO REINA bei Changyu als Chief-Winemaker unter Vertrag.

Der Changyu-Konzern baute seitdem in China eines der größten Wein-Imperien der Welt auf. Eine riesige Auswahl an Weissweinen, Roséweinen, Rotweinen, sowie Eiswein, Liqueur, Brandy und Vermouth gehören ins Sortiment von Changyu.

Seine Geheimwaffe ist jedoch der NOBLE DRAGON - „Edle Drache“ – der nun auch den Westen herausfordert. Vom Changyu Noble-Dragón-Wein wurden angeblich bereits mehr als 430 Millionen Flaschen verkauft – womit er zurzeit als der meistverkaufte Wein der Welt gilt. Niemand kann derzeit sagen, ob sich der Drachenwein auch in Europa gut verkaufen wird, wir werden sehen.

Als Chinas Investoren ihr Faible für Europas Weinberge entdeckten, blickten sie zuerst nach Frankreich. Bordeaux war für die Jäger der Reben-Rendite das Symbol für Weinkultur. Eine Weinkellerei nach der anderen kauften die Manager aus dem Reich der Mitte auf.

Im Jahr 2002 gründete der Changyu-Konzern ein Gemeinschaftsunternehmen mit der französischen Castel-Gruppe. Zusammen baute man anschließend französische Burgundschlösser in China nach. Das erste Prachtschloss, das viel über das Selbstbewusstsein der Chinesen verrät, entstand in der Stadt Yantai in der Provinz Shandong. Später sollten noch weitere hinzukommen. Eines davon steht in der Hauptstadt Peking. Die Schlösser haben sich zu Besuchermagneten entwickelt und den Weinabsatz von Changyu weiter angekurbelt.

Mit dem Schloss auf den Weinetiketten wurden die Weine allerdings teurer, früher kosteten sie 30 Remimbi (damals knapp fünf Dollar), jetzt sind es bereits 300 Remimbi, sagte Changyu-Generaldirektor SUN JIAN kürzlich stolz in einem Interview.

Das letzte Uebernahme-Projekt war "Château Mirafleurs" im Jahre 2015. Doch jetzt, wo die guten Gelegenheiten in Frankreich rar werden, schweift der Blick der ambitionierten China-Investoren über die Pyrenäen, nach Spanien. Der Changyu-Konzern kaufte jüngst 75 Prozent der spanischen Kellerei Marqués de Atrio. Changyu-Chef ZHOU HONGJIANG zahlte 35 Millionen Euro für das spanische Familienunternehmen aus dem nordspanischen Navarra, bekannt für die Marke Faustino Rivero. Für die Changyu Pioneer Wine Company war die Summe kein Problem. Die älteste Weinkellerei im Reich der Mitte hat einen Börsenwert von umgerechnet ca. 5,5 Milliarden Euro und einen Wein-Umsatz von einer Milliarde Euro. Bis zum Jahr 2020 will Changyu zum größten Weinkonzern der Welt aufsteigen (im Moment an 4. Stelle).

Dazu will das Unternehmen in Zukunft vermehrt auf die heimischen Weintrinker setzen. In China tranken früher nur gut 38 Millionen Menschen Wein. Doch in den letzten fünfzehn Jahren hat sich der Pro-Kopf-Verbrauch von Rotwein in dem Riesenreich verdoppelt.

Zur Geschichte der Weinanbaugebiete in China:
Wein wird in China schon seit Jahrtausenden erzeugt, einige Funde weisen sogar darauf hin, dass hier der erste Wein der Welt gekeltert wurde. Die älteste weinähnliche Substanz, die auf dem heutigen Staatsgebiet gefunden wurde, stammt von der jungsteinzeitlichen Ausgrabungsstätte Jiahu in der Provinz Henan. Forscher datierten Gefäße, in denen mittels chemischer Methoden neben Rückständen von Traubenwein auch Reste von einem vergorenen Reis-Honig-Gemisch identifiziert wurden, auf etwa 7000 Jahre vor Christus.

Weinkenner assoziierten dann in der Vergangenheit eher billige Massenweine mit Namen wie „Dynasty“, „Imperial Court“ oder „Great Wall“ mit dem chinesischen Weinbau. Doch seit einigen Jahren hat sich einiges getan und eine deutliche Professionalisierung der Weinbaubetriebe lässt sich erkennen. Viele chinesische Wein-Kellereien haben sich schlicht Fachwissen gekauft und erfahrene Önologen aus Europa, vor allem aus Frankreich und Italien nach China gelockt. So verwundert es nicht, dass inzwischen chinesische Weine bei den World Wine Awards für Aufsehen sorgen.

Heute zählt China zu den ambitioniertesten Aufsteigern in der internationalen Weinlandschaft, in kaum einem anderen Land wird die Ausweitung des Weinanbaus so intensiv betrieben wie in China, auch dank der Unterstützung der Regierung. Gehörten chinesische Weine zu Anfang des Aufschwungs zu den billigen Massenweinen, so finden sie in jüngerer Zeit Anklang auch unter Kennern.

Der Aufschwung wurde teilweise durch Fachwissen europäischer Experten eingeleitet. Einzelne Unternehmen stiegen in den chinesischen Markt ein, 2009 erregte Château Lafite-Rothschild mit dem Vorhaben, eine Kopie des französischen Stammweinguts in Penglai zu errichten, Aufsehen. Die Weine sollten zunächst nur für den chinesischen Markt produziert werden.

Die größten unter den ungefähr 600 Weinerzeugern sind GREAT WALL, DYNASTY, CHANGYU und GRAND DRAGON. Die drei erstgenannten befinden sich in Staatsbesitz, zusammen erzeugen sie über 40% der Gesamtproduktion Chinas.

Anbaugebiete
Das Zentrum des chinesischen Weinbaus stellt die Bohai-Region in der Provinz Shandong an der Ostküste Chinas dar, doch auch in anderen Gegenden Chinas wird Weinanbau betrieben. Hervorzuheben sind hier das Gebiet rund um Gaochang im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang, die Gegend rund um Zhangjiakou in der Provinz Hebei östlich von Peking, das Yunnan-Guizhou-Plateau sowie der Norden Ningxias um Yinchuan und Teile Gansus.

Wichtige Rebsorten in China:
Die Anzahl der Rebsorten in China ist unvorstellbar groß. Vielfach handelt es sich um Rebsorten, die nur in China vorkommen und aus Wildreben entstanden sind. Für die Weinproduktion spielen diese einheimischen Rebsorten aber eine immer geringere Rolle. Bei der Erzeugung von Rosinen und Tafeltrauben sieht dies etwas anders aus, hier werden häufig traditionelle Sorten kultiviert. Durch die enge Zusammenarbeit mit europäischen Önologen und dem Engagement einiger europäischer Weingüter nimmt der Anteil an klassischen europäischen Sorten wie zum Beispiel Chardonnay, Chenin Blanc, Müller-Thurgau, Muskateller, Riesling, Sauvignon Blanc, Semillon, Silvaner und Weißburgunder ständig zu. Bei den roten Sorten sind Cabernet Sauvignon, Gamay, Malbec, Merlot, Pinot Noir, Syrah und die alte Traubensorte Cabernet Gernischt (verwandt mit der Carmenère) zu finden, um nur einige der wichtigsten Weinreben zu nennen. In China werden vorwiegend rote Rebsorten angebaut.

China hat dem traditionellen Anbauland Frankreich beim Thema Wein zumindest flächenmäßig den Rang abgelaufen. Das Reich der Mitte konnte nach jüngsten Zahlen der Internationalen Organisation für Wein und Rebe im 2014 auf 799`000 Hektar - 2006 waren es noch 260`000 ha - Wein anbauen. Frankreich (792`000) fiel auf Platz drei zurück. Auch 2014 blieb Spanien (1`021`000) bei der Rebenfläche im internationalen Vergleich führend.
Zum Vergleich: Argentinen als grösstes Weinanbauland der NEUEN WELT hat ca. 240`000 Hektaren.

Bei der Weinproduktion liegt Frankreich allerdings wieder vorn. In den Regionen Bordeaux, Burgund, Provence oder im Rhônetal wuchsen 2014 Trauben für 46,6 Millionen Hektoliter Wein. Dahinter landeten das in den vergangenen Jahren sonst führende Italien (44,7) und Spanien (41,6), erst mit weitem Abstand folgen die Vereinigten Staaten (22,3) und Argentinien mit etwa 16 Millionen. China presste 11,1 Millionen Hektoliter.

Changyu - Shandong Area China:
In 1892, the overseas Chinese patriot Mr. Zhang Bishi invested heavily to establish Changyu Pioneer Wine Company, an industrial winemaking enterprise in Yantai, China.

The Changyu Brand NOBLE DRAGON created in 1931. 1400 Hectares of Cabernet Gernischt vineyards in Yantai, the biggest Cabernet Gernischt vineyard around the world. Production trademarks registered in 1937 in China Eighty years of quality assurance.

Noble Dragon is the brand name of a red wine created by Changyu Pioneer Company in 1930s. Selected Cabernet Gernischt in Changyu´s vineyard is the main variety; Cabernet Sauvignon and Cabernet Franc are also blended in. It is carefully fermented through advanced vinification, then ageing in small oak barrels for over 6 months. The wine is ruby color, with pronounced fruity, floral and delicate oaky aromas. It is round and smooth in mouth, acting elegantly as a full bodied wine.

One of the best selling wines around the world. More than 430 millions of bottles. Changyu is the oldest and the most famous winery in China. Wines sold in 28 countries all over the world. Evaluated by 16 points of Jancis Robinson, Master of Wine.

Wir haben vom Weingut Changyu - Provinz Shandong Area - China vorallem Rotweineim Angebot.
www.changyu.com.cn

Weitere Weine & Informationen bei Ed`s World Wines, info@edsworldwines.ch
www.edsworldwines.ch

Ed's Bewertungen
Fenster schliessen
= die Gutbürgerlichen
= die Fürstlichen
= die Königlichen
= die Kaiserlichen
= die Himmlischen